Deutsche Waldtage - WALD BEWEGT

Die Jahre 2018 und 2019 stehen bei der Forstwirtschaft in Deutschland unter dem Motto WALD BEWEGT. Das sportliche Motto resultiert aus der Kooperation des Deutschen Forstwirtschaftsrates mit dem Deutschen Olympischen Sportbund. Darüber hinaus steht ein besonderes Highlight im Jahresverlauf an – die Deutschen Waldtage 2018 ebenfalls unter dem Motto „Wald bewegt“. Das BMEL veranstaltet die Waldtage mit einem besonderen Sportbezug, DOSB und DFWR sind Hauptpartner. Sport, Erholung und Gesundheit stehen bei den Veranstaltungen vom 13.-16.09. im Mittelpunkt. Neben einer Zentralveranstaltung in Berlin und zahlreichen regionalen Veranstaltungen bundesweit, finden ein Instagram Fotowettbewerb und eine Staffelstab-Aktion statt. Weitere Infos gibt's hier.

Forstliche Ansprechpartner in den Bundesländern

Ein Partner stellt sich vor:

Die Bundesforsten der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben sind eine der größten Immobilieneigentümer Deutschlands. >>mehr lesen

20. Juli

Immer wieder Waldbrände - Waldbrandgefahr weiter hoch

Potsdam – Am Wochenende und auch darüber hinaus wird es voraussichtlich wieder hochsommerlich warm sein. Trotz der punktuellen Regenfälle in Teilen Nord- und Ostbrandenburgs ist die Gefahrenlage, insbesondere dort wo es kaum geregnet hat, weiterhin hoch. Die fehlenden Niederschläge der vergangenen Wochen hat die Waldböden stark austrocknen lassen. Besonders in der Mitte und im Süden von Brandenburg ist am Wochenende mit einer hohen bis sehr hohen Waldbrandgefahr zu rechnen.
mehr »

19. Juli

Wie werden Bäume mit der Hitze fertig?

Die aktuelle Hitze und vor allem Trockenheit macht unseren Bäumen zu schaffen. Um mit den widrigen Umständen klar zu kommen, haben sie allerdings pfiffige Strategien entwickelt.
mehr »

18. Juli

Wenn der Rehbock zum Rammbock wird

Ende Juli bis Mitte August ist Blattzeit. Rehböcke treiben dann im Liebesrausch ihre Angebetete vor sich her – ohne Rücksicht auf Umgebung oder Straßenverkehr.
mehr »

13. Juli

Immer mehr Zecken

Mit der Anzahl an Sonnentagen nimmt die Anzahl der Waldbesucher wieder deutlich zu. Leider auch die Wahrscheinlichkeit mit Zecken in Kontakt zu kommen. Diese können für den Menschen gefährliche Krankheiten übertragen. Jährlich erkranken im Freistaat Thüringen 300 bis 400 Personen an zeckenübertragener Borreliose, ein knappes Dutzend an der gefährlichen Hirnhautentzündung (FSME). Als Risikogebiete gelten insbesondere Süd- und Ostthüringen, darunter die Wälder um Hildburghausen, Sonneb
mehr »

11. Juli

Tausendsassa Holz: Eichenrinde schützt Ariane & Co.

Trägerraketen werden für den Transport von Satelliten ins Orbit mit Kork isoliert. Eine Technik, die sich schon seit 60 Jahren bewährt und zur Faszination des Rohstoffs Holz beiträgt.
mehr »

05. Juli

Kastanienminiermotte wieder im Vormarsch

Auch in diesem Jahr setzt der Schädling den Kastanien bereits Anfang Juli zu. Bundesweit sind große braune Stellen auf den Blättern zu entdecken. Nur, wo seit Jahren kräftig im Herbst Laub gesammelt wird, ist der Befall noch geringer.
mehr »

04. Juli

Anhaltende Trockenheit bleibt auch im Wald nicht ohne Folgen

(Braunschweig) Die anhaltende Trockenheit bleibt auch im Wald der Niedersächsischen Landesforsten nicht ohne Folgen. Der ausbleibende Regen führt einerseits zu hoher Waldbrandgefahr in ganz Niedersachsen, vor allem aber im Nord-Osten des Landes. Die Waldbrandüberwachungszentrale der Landesforsten in Lüneburg ist wegen der anhaltend hohen Waldbrandgefahr bereits an 65 Tagen in diesem Jahr besetzt – im gesamten Vorjahr waren es aufgrund der Regenfälle lediglich 32 Tage. Auch den junge
mehr »

03. Juli

Wie Waldtiere trotz Sommerhitze cool bleiben

Ein erfrischendes Bad, ein luftiger Höhensitz oder ein kühlender unterirdischer Bau – Wildschwein, Specht, Fuchs & Co. haben pfiffige Strategien
mehr »

02. Juli

Deutsch-österreichische Absichtserklärung „FOREST 4.0“ unterzeichnet

Am 26.06.2018 unterzeichneten am Rande der 68. Jahrestagung des Deutschen Forstwirtschaftsrates in Berlin Vertreter der deutschen Plattform „Forst & Holz“ und der österreichischen Plattform „Forst Holz Papier“ eine gemeinsame Absichtserklärung zur Bewältigung der im Bereich der Digitalisierung liegenden Zukunftsherausforderungen entlang der holzbasierten Wertschöpfungskette.
mehr »

28. Juni

„Berliner Erklärung – Forstwirtschaft braucht Zukunft“

Vom 24. bis zum 26. Juni fand die 68. Jahrestagung und Mitgliederversammlung des Deutschen Forstwirtschaftsrates (DFWR) unter dem Motto „Perspektiven für den Privatwald – Ansprache, Beratung, Betreuung, Bewirtschaftung“ in Berlin statt. Im Verlauf der Gespräche einigte sich die organisierte deutsche Forstwirtschaft auf die „Berliner Erklärung – Forstwirtschaft braucht Zukunft“, die einstimmig durch die Mitgliederversammlung verabschiedet wurde und sich an die Politik richtet.Im Folge
mehr »