WALD BEWEGT

Die Jahre 2018 und 2019 stehen bei der Forstwirtschaft in Deutschland unter dem Motto WALD BEWEGT. Das sportliche Motto resultiert aus der Kooperation des Deutschen Forstwirtschaftsrates mit dem Deutschen Olympischen Sportbund. Bundesweit gibt es zahlreiche #waldbewegt Veranstaltungen, diese finden Sie im TreffpunktWALD Kalender

Forstliche Ansprechpartner in den Bundesländern

Ein Partner stellt sich vor:

Der Deutsche Bauernverband ist der Spitzenverband der deutschen Land- und Forstwirtschaft, er ist Anwalt und Sprachroher der deutschen Bauernfamilien. >>mehr lesen

12. Oktober

Sicherung der Wälder bedeutet Daseinsvorsorge für die Gesellschaft

Der Weltklimarat IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) hat in seinem aktuellen Bericht deutlich gemacht, dass die Erderwärmung drastischere Folgen nach sich zieht als bislang angenommen. Selbst bei einer Erwärmung von 1,5 Grad Celsius würden Menschen und Natur erheblichen Schaden nehmen. Jeder halbe Grad mehr würde eine deutliche Zunahme der Auswirkungen zur Folge haben. „Auch im Wald zeigt sich der Klimawandel mittlerweile mit dramatischen Auswirkungen“, sagte Philipp zu
mehr »

11. Oktober

Trotz Dürre: Weihnachtsbaumpreise nur leicht steigend

10.10.2018 Die Dürre des Sommers hat kaum Auswirkungen auf die diesjährigen Weihnachtsbäume. Jeder Haushalt wird einen schönen Weihnachtsbaum kaufen können. Diese gute Nachricht der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) dürfte die Millionen Menschen, die diese Tradition pflegen, erfreuen.Die Preise für die 24 bis 25 Millionen Weihnachtsbäume werden in diesem Jahr nur leicht steigen. Fachleute rechnen mit 50 Cent bis einem Euro pro Meter. Das betrifft vor allem die nicht nadelnde No
mehr »

11. Oktober

Jetzt schon den Weihnachtsbraten sichern

Erfurt (hs): ThüringenForst, landesweit größter Anbieter von frischem, heimischem Wildfleisch, erhöht in der Herbstzeit seine Wildfleisch-Angebotspalette. Wie jedes Jahr führt das Nachfragehoch ab November dazu, dass nicht alle Wünsche nach einem Wildbraten zum Weihnachtsfest befriedigt werden können. Denn nicht nur der Privatverbraucher, auch die Küchenchefs vieler Restaurants und sogar Spitzenköche haben das gesunde und naturbelassene Bioprodukt für sich neu entdeckt. Klug handelt,
mehr »

10. Oktober

Ministerin Otte-Kinast: „Gemeinsam eine klimaangepasste Waldgeneration auf den Weg bringen“

Folgen der extremen Witterung heute Thema beim Branchengespräch – Viele Maßnahmen auf dem WegHannover. Nach einem stürmischen Winterhalbjahr folgte im Frühjahr und Sommer 2018 eine außergewöhnliche Trockenperiode. Um die immensen Folgen für die Wälder in Niedersachsen zu besprechen, die Maßnahmen des Landes zu erläutern und die weitere Entwicklung abzuschätzen, fand heute im Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (ML) ein Branchengespräch st
mehr »

08. Oktober

Der „Indian Summer“ ist der Frühling des Winters

Mit der Herbstverfärbung der Wälder beginnt für manche Naturfreunde die schönste Jahreszeit. Zumindest ist der Wald so bunt wie sonst nie im Jahr. Förster empfehlen jetzt das „Waldbaden“Erfurt (hs): Die ersten Frostnächte haben die heimischen Wälder hinter sich. Jetzt beginnt zügig die Herbstfärbung des Blätterkleides. Dem Waldwanderer und Naturfreund offenbaren sich Buchen, Eichen, Eschen, Ahorne und Linden mit herrlichen Blattfärbungen von Grün, Gelb, Orange, Rot und Braun, oft ver
mehr »

04. Oktober

Landesforsten ziehen erste Zwischenbilanz nach Extremsommer

(Braunschweig) „Die Niedersächsischen Landesforsten sind seit dem Orkan „Friederike“ am 18. Januar noch nicht zum Normalbetrieb zurückgekehrt.“, so Dr. Klaus Merker, Präsident der Landesforsten. Vor allem die  Wälder Süd-Niedersachsens sind stark geschädigt worden. Nach den Windwürfen zu Beginn des Jahres verloren Bäume aller Arten wegen der sehr warmen und extrem trockenen Witterung an Vitalität oder starben ganz ab. Auch die von den Landesforsten in den vergangenen Jahren aufw
mehr »

02. Oktober

Klimaschutz gewinnt an Bedeutung

Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser stellt Nachhaltigkeitsbericht 2017 des Landesbetriebs HessenForst vor „Klimaschutz und -anpassung bleiben zentrale Anliegen im und für den Wald. Die Witterung des Jahres 2017 war für den Wald zwar erträglicher als die Extreme des Dürresommers 2018. Aber dennoch: Auch im vergangenen Jahr war die Pflege des hessischen Staatswaldes geprägt von Klimaschutzmaßnahmen“, erklärte Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser zu Beginn der Vorstellung des Nachhal
mehr »

01. Oktober

ThüringenForst bedankt sich bei Waldbrandbekämpfern

Die bisher 40 Waldbrände im Freistaat haben den Feuerwehren alles abgefordert. Landesforstanstalt lobt ZusammenarbeitErfurt (hs): ThüringenForst, mit 200.000 Hektar größter Waldbesitzer im Freistaat, dankt mit der nunmehr zu Ende gegangenen Waldbrandsaison 2018 allen aktiven Waldbrandbekämpfern für ihre Leistungen, zuvorderst den Feuerwehren. Bis dato wurden 36 Waldbrände mit einer Fläche von fast elf Hektar erfolgreich gelöscht, soviel wie seit Jahren nicht mehr. Zum Vergleich: In d
mehr »

28. September

Klöckner: Wir müssen den Wald als deutsches Kultur- und Wirtschaftsgut für die Zukunft schützen

Klöckner richtet gemeinsame Bund-Länder-Arbeitsgruppe ein, um die Wälder klimafest zu machen Auf der Agrarministerkonferenz in Bad Sassendorf, Nordrhein-Westfalen, hat sich Bundeswaldministerin Klöckner mit den Ländern darauf verständigt, die Waldeigentümer beim Schutz ihrer Wälder finanziell zu unterstützen.Bundesministerin Julia Klöckner: „Wir sehen die Schäden in unseren Wäldern und die Situation unserer Waldbesitzer mit sehr großer Sorge. Die durch den Borkenkäfer verursachten S
mehr »

27. September

Bundesamt für Naturschutz schließt deutsche Forstwirtschaft vom Dialog zur Zukunft der Wälder aus

Presseerklärung von Georg Schirmbeck, Präsident Deutscher ForstwirtschaftsratEnde November dieses Jahres soll auf der Insel Vilm ein Workshop mit dem Titel „Wildnis im Dialog 2020 – Chancen für mehr Wildnis“ stattfinden. Bekanntermaßen visieren Wildnisprogramme in Deutschland unter anderem auch Waldgebiete an. Deswegen wollten wir als Deutscher Forstwirtschaftsrat uns diesem Dialog stellen, um unsere demokratische Pflicht als Repräsentanten der Waldbesitzer und Förster Deutschlands z
mehr »