Deutsche Waldtage - WALD BEWEGT

Die Jahre 2018 und 2019 stehen bei der Forstwirtschaft in Deutschland unter dem Motto WALD BEWEGT. Das sportliche Motto resultiert aus der Kooperation des Deutschen Forstwirtschaftsrates mit dem Deutschen Olympischen Sport- bund. Darüber hinaus steht ein besonderes Highlight im Jahresverlauf an – die Deutschen Waldtage 2018 ebenfalls unter dem Motto „Wald bewegt“. Das BMEL veranstaltet die Waldtage mit einem besonderen Sportbezug, DOSB und DFWR sind Hauptpartner. Sport, Erholung und Gesundheit stehen bei den Veranstaltungen vom 13.-16.09. im Mittelpunkt. Weitere Infos gibt's hier.

Forstliche Ansprechpartner in den Bundesländern

Ein Partner stellt sich vor:

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) ist mit knapp 290.000 Mitgliedern (Stand: 2013) die viertgrößte Einzelgewerkschaft im DGB. >>mehr lesen

21. Juni

Immer weniger Pflanzenschutzmittel im Forst

Erfurt (hs): 2017 konnte ThüringenForst, mit 200.000 ha größter Waldbesitzer im Freistaat, den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln (PSM) im neunten Jahr in Folge reduzieren. Auf den flächigen Einsatz von Insektiziden im Wald wurde sogar vollständig verzichtet, punktuell an Forststraßen behandelte Holzpoltermengen beschränkten sich auf 38.977 Festmeter. Dies entspricht rund 3 % der im Gesamtjahr eingeschlagenen Holzmenge. Der aktuelle Pflanzenschutzmittelreport 2017 der Hauptstelle für
mehr »

20. Juni

Sichere Waldarbeit in Extremsituationen

(Kassel) Wenn ein Orkan wie „Friederike“ den hessischen Wald erfasst, wird der Arbeitsschutz besonders wichtig – denn die Aufarbeitung von Sturmwurfholz ist für Forstwirte und Unternehmer eine Herausforderung. Die für den Wald Arbeitenden benötigen besondere Fähigkeiten, um mit der speziellen Situation zurecht zu kommen. HessenForst legt deshalb Wert auf eine solide Ausbildung: Wer Windwurfholz aufarbeiten möchte, muss hohe Anforderungen erfüllen. Dies wird z. B.  durch die euro
mehr »

15. Juni

Parlamentarischer Abend: Cluster Forst & Holz - Wirtschaftsriese im ländlichen Raum

Am 14.06.2018 hatte die Plattform Forst & Holz neue und bekannte Ansprechpartner aus der Bundespolitik zum Parlamentarischen Abend in Berlin eingeladen. Zahlreiche Abgeordnete sowie Vertreter aus Ministerien, Verbänden und Unternehmen nutzten die Möglichkeit, sich über aktuelle politische Themen auszutauschen. Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Hans-Joachim Fuchtel, würdigte in seiner Eröffnungsrede die außergewöhnlichen Lei
mehr »

13. Juni

Stickstoff-Einträge schaden dem Zusammenspiel von Waldbäumen und Pilzen

(Eberswalde/Braunschweig) Das Gedeihen von Waldbäumen hängt entscheidend von Bodenpilzen ab, die im Wurzelbereich mit ihnen in Gemeinschaft leben. Bei dieser als Mycorrhiza bezeichneten Partnerschaft erleichtern die Pilze den Bäumen die Aufnahme von Mineralien und Wasser, während sie von den Bäumen  Kohlenstoffverbindungen erhalten, die sie als Nahrung nutzen. Wie sehr dieses Zusammenleben von äußeren Faktoren abhängt, konnte eine internationale Studie zeigen, die jetzt im Fachb
mehr »

13. Juni

BDF: Bundesgerichtshof sorgt für Rechtsfrieden im Wald

Mit seiner gestrigen Entscheidung zum Kartellverfahren gegen das Land Baden-Württemberg hinsichtlich der Vermarktung von Rohholz aus dem Privat- und Körperschaftswald, hat der Bundesgerichtshof den Rechtsfrieden in Deutschlands Wäldern wieder hergestellt: Die im Jahr 2008 gegenüber dem Bundeskartellamt gegebenen und von diesem für bindend erklärten Verpflichtungszusagen haben weiterhin vollumfängliche Gültigkeit. Die Wiederaufnahme des Verfahrens durch das Bundeskartellamtes ist dami
mehr »

12. Juni

„Waldbaden“ statt Wartezimmer und Patientenschlange

Die positiven Wirkungen des Waldes auf die Gesundheit des Menschen fußen auf soliden wissenschaftlichen Grundlagen. Thüringens Wälder sind als „Therapieorte“ bestens geeignet.
mehr »

11. Juni

Käfer-Gefahr: Forstministerium stellt Maßnahmenpaket vor

Mit einer ganzen Palette an Maßnahmen will Bayerns Forstministerin Michaela Kaniber den Waldbesitzern bei der Bekämpfung der Borkenkäfer unter die Arme greifen. Sie reichen von finanziellen Anreizen über Fachberatung bis hin zu personeller und organisatorischer Unterstützung, wie die Ministerin mitteilte. „Wir müssen heuer mit einer besonders starken Vermehrung und Ausbreitung der Käfer rechnen“, sagte Kaniber. Denn die Wälder im Freistaat seien vielerorts durch Trockenheit und Stürm
mehr »

06. Juni

Bewegender Dreiklang: Wald-Forst-Sport

Erfurt (hs):  Wie in ganz Deutschland laden auch ThüringenForst und der Landessportbund Thüringen (LSB) anlässlich der Deutschen Waldtage 2018 Sportvereine aus dem ganzen Freistaat zu gemeinsamen Aktivitäten im „Grünen Herzen Deutschlands“ ein. Vom 14. bis 16. September 2018 sind deutschlandweit rund um das Thema „Wald bewegt“ Veranstaltungen in den Wäldern geplant. Alle Waldfreunde sollen an den Deutschen Waldtagen gemeinsam mit Waldbesitzenden, Forstleuten, Sportlerinnen und S
mehr »

05. Juni

Wie man in den Wald hineinruft: Kommunikation mit Waldbesuchern optimieren

Försterinnen und Förster auf kritische Nachfragen und schwierige Gesprächssituationen im Wald vorzubereiten: Darum geht es den Beteiligten des Verbundvorhabens „Alltagskommunikation im Forstbetrieb“. Der Deutsche Forstwirtschaftsrat e. V. (DFWR) und die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA BW) entwickeln Seminare, mit deren Hilfe Beschäftigte von Forstverwaltungen und Forstbetrieben ihre Kommunikation mit Waldbesuchern optimieren können. Das Ende 2017 ges
mehr »

01. Juni

Maschineneinsatz im Wald von UN gelobt

Erfurt (hs): Die Mechanisierung der Holzernte wie auch der Waldbewirtschaftung hat in den letzten Jahrzehnten zur stärksten Reduzierung schwerer Arbeitsunfälle im Wald geführt. Dies ist eine zentrale Aussage in der aktuell durch die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation (FAO) der Vereinten Nationen (UN) vorgelegten internationalen Studie. Forstliche Mechanisierungsstrategien führten dazu, dass immer mehr Forstwirte von der unfallträchtigen Arbeit mit Motorsägen entlastet und ih
mehr »