Deutsche Waldtage - WALD BEWEGT

Die Jahre 2018 und 2019 stehen bei der Forstwirtschaft in Deutschland unter dem Motto WALD BEWEGT. Das sportliche Motto resultiert aus der Kooperation des Deutschen Forstwirtschaftsrates mit dem Deutschen Olympischen Sport- bund. Darüber hinaus steht ein besonderes Highlight im Jahresverlauf an – die Deutschen Waldtage 2018 ebenfalls unter dem Motto „Wald bewegt“. Das BMEL veranstaltet die Waldtage mit einem besonderen Sportbezug, DOSB und DFWR sind Hauptpartner. Sport, Erholung und Gesundheit stehen bei den Veranstaltungen vom 13.-16.09. im Mittelpunkt. Weitere Infos gibt's hier.

Forstliche Ansprechpartner in den Bundesländern

Ein Partner stellt sich vor:

Der Deutsche Forstwirtschaftsrat in Berlin ist der Dachverband der Forstwirtschaft in Deutschland. >> mehr lesen

18. Mai

Thüringer Weißtannensaatgut hat Premiumqualität

Erfurt (hs): Die heimische Weißtanne spielt beim Waldumbau hin zu klimarobusten Mischwäldern im Freistaat eine wichtige Rolle. Mit ähnlichen holztechnischen, aber deutlich besseren ökologischen Eigenschaften könnte sie die „bessere Fichte“ werden. Wissenschaftlern des Forstlichen Forschungs- und Kompetenzzentrums Gotha (FFK), eine Einrichtung der ThüringenForst-AöR, ist es nach 22 Jahren Labor- und Feldarbeit gelungen, mittels Anlage einer ausgeklügelten Samenplantage herausragendes
mehr »

18. Mai

DFWR-Präsident Georg Schirmbeck besucht älteste forstliche Lehranstalt der Welt

Tharandt, den 17.05.2018: Bei seinem Besuch an der Technischen Universität in Dresden verschaffte sich der Präsident des Deutschen Forstwirtschaftsrates, Georg Schirmbeck, einen Überblick über die aktuellen Themen der Forschung und Lehre. Dabei wurde Schirmbeck von Prof. Dr. Jörn Erler, Leiter der Professur für Forsttechnik, die Originalausgabe des historischen Werkes von Oberberghauptmann Hans Carl von Carlowitz gezeigt. Schirmbeck zeigte sich beeindruckt: „Es ist für mich ein großa
mehr »

16. Mai

BMEL veröffentlicht Förderaufruf „Forstwirtschaft 4.0“ zur Digitalisierung in der Forstwirtschaft

Neue Technologien und die Digitalisierung halten auch für die Waldbewirtschaftung Chancen bereit. Waldinventur per Drohne oder Sägewerke, die Materialbedarf selbständig an die Lieferkette melden – das ist im Zuge der Forstwirtschaft 4.0 keine ferne Utopie mehr. Hinzu kommt, dass der moderne Holzbau boomt und mehr Rohstoffe nachgefragt werden. Eine effizientere Logistik im Wald ist gefragt, will die deutsche Forstwirtschaft ihre Wettbewerbsfähigkeit im internationalen Maßstab halten u
mehr »

14. Mai

5.400 Tonnen Kalk für den Thüringer Wald

Erfurt (hs): Im Herbst dieses Jahres plant die Landesforstanstalt rund 1.800 Hektar durch Luftschadstoffe geschädigte Staatswälder in den Forstämtern Sonneberg und Neuhaus zu kalken. Hierzu werden per Hubschrauber pro Hektar rund drei Tonnen naturbelassener Magnesiumkalk regionaler Herkunft ausgebracht. So soll die Bodenversauerung abgepuffert werden. Für Waldbesucher besteht keine Gefahr. Auch nach über 30 Jahren Bodenschutzkalkung und einer deutlich verbesserten Luftreinhaltepoliti
mehr »

09. Mai

Hightech-Holz: Stabil, feuerresistent und magnetisch

Erfurt (hs): Holz lässt sich dank intensiver Forschungsarbeit künftig technisch so bearbeiten, dass es stabiler als Metall, witterungsbeständig, schwer entflammbar und sogar magnetisierbar wird. Damit eröffnen sich für den ältesten Baustoff in der Menschheitsgeschichte völlig neue, immer anspruchsvollere Verwendungsmöglichkeiten. So plant ein britisches Konsortium, in London einen 300 Meter hohen, 80 Etagen umfassenden Wohnturm in Holzfachwerkkonstruktion zu errichten. In der Hamburg
mehr »

08. Mai

Waldbrandgefahr steigt weiter an

(Braunschweig) Das trockene und sehr warme Wetter lässt die Waldbrandgefahr im Niedersächsischen Landeswald weiter ansteigen. Die hohen Temperaturen der letzten Tage haben die Bodenvegetation und den Oberboden im Niedersächsischen Landeswald stark ausgetrocknet.Nach den Waldbrandgefahrenstufen des Deutschen Wetterdienstes (1 gering bis  5  sehr hoch) liegen in den nächsten Tagen die Werte in einigen Teilen Niedersachsens bei Gefahrenstufe 4 (hohe Waldbrandgefahr) und den Be
mehr »

04. Mai

Waldjugendspiele in Sachsen feiern Jubiläum - 20 Jahre spielerisches Erleben von Wald und Forst

Am Wildgehege Moritzburg (Landkreis Meißen) hat Staatsminister Thomas Schmidt heute gemeinsam mit 86 Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Klassen der Grundschule Nünchritz die 20. Waldjugendspiele in Sachsen eröffnet. Gemeinsam mit der Sächsischen Waldkönigin Friederike I. konnten sich die Schüler auf einen tollen Tag im angrenzenden Friedewald in Moritzburg freuen. „Heute feiern wir Geburtstag, denn die Waldjugendspiele werden dieses Jahr zum 20. Mal in ganz Sachsen durchgeführt&
mehr »

04. Mai

Forstmaschinen retten Menschenleben

Erfurt (hs): Techniksensible Waldbesucher und Forstmaschinen sind nicht die besten Freunde. Für die rund 556 Forstwirte der ThüringenForst-AöR sind die Forstmaschinen hingegen Lebensretter. Das ist eine wesentliche Erkenntnis aus der aktuell vorgelegten Unfallstatistik 2017 der Landesforstanstalt. Diese musste nunmehr ein zweites Mal nach 2016 eine Zunahme der Unfallzahlen staatlicher Forstwirte bei der motormanuellen Waldarbeit auf nunmehr 73 Arbeits- und Wegeunfälle hinnehmen (2016
mehr »

04. Mai

Förster warnen vor dem Buchdrucker

Erfurt (hs): Der lange Spätwinter 2018 hat bei den ersten, sehr warmen Temperaturen im April zu einem plötzlichen Schwarmflug des Fichtenborkenkäfers im Freistaat geführt - vier Wochen früher als im langjährigen Mittel. ThüringenForst fordert erneut alle Waldbesitzer in den Fichtengebieten auf, spätestens jetzt die Kontrolle auf frischen Käferanflug durchzuführen. „Befallene Fichten müssen umgehend gefunden, gekennzeichnet, unverzüglich aufgearbeitet und zügig aus dem Wald abtranspor
mehr »

03. Mai

"Wälder sind Multitalente"

Das Bundeskabinett hat in dieser Woche einem Vertragsgesetz zugestimmt, mit dem die Ansiedlung eines Büros des Europäischen Forstinstituts (EFI) in Bonn auf eine gesicherte rechtliche Grundlage gestellt wird. Das Europäische Forstinstitut wurde durch das Internati-onale Übereinkommen über das Europäische Forstinstitut gegründet und hat im vergange-nen Jahr seine Arbeit aufgenommen. Die Hauptaufgabe des EFI liegt in der Aufbereitung des umfangreichen Forschungswissens in Europa im Ber
mehr »